Regenwasser

Schonen Sie die natürlichen Ressourcen und Ihre Finanzen, indem Sie kostbares Trinkwasser in den Bereichen ersetzen, wo Trinkwasserqualität nicht zwingend notwendig ist! Nutzen Sie das auf Ihrem Grundstück anfallende Regenwasser für WC-Spülung, Gartenbewässerung und zu Reinigungszwecken. Auf Wunsch kann damit auch die Waschmaschine gespeist werden. Neben den Wasserkosten sparen Sie dabei sogar noch Waschmittel und verhindern wirkungsvoll die Verkalkung des Gerätes.

Durchschnittlich lassen sich damit etwa 50% des Trinkwasserbedarfs eines Einfamilienhauses ersetzen, im gewerblich - industriellen Bereich ist das oft noch wesentlich mehr!

Die Umsetzung ist denkbar einfach! Zur Speicherung der auf den Dachflächen anfallenden Niederschläge wird eine Zisterne installiert - vorzugsweise außerhalb des Gebäudes im Erdreich. Eine Pumpe mit Druckbehälter, das sogenannte Hauswasserwerk, versorgt daraus über ein separates Brauchwassernetz die angeschlossenen Verbrauchsstellen.

Entscheidend hierbei ist, die Anlage effektiv auszulegen, denn nicht immer ist die Nutzung von Regenwasser auch günstiger als das Trinkwasser aus der Leitung!

Gern prüfen wir in Ihrem Fall die Rentabilität.

 

Als weitere Maßnahme zur Trinkwassereinsparung bietet sich die Grauwassernutzung an.

Regenwasser